Startseite

Seminar-Programm
Für Aktive
Kommunikation und Mitgliederorientierung
Geschichte und Zeitgeschehen
Studienreisen
Arbeitsrecht für Arbeitnehmer
Leuchtturm-Seminarreihe
Fachbereiche und Fachgruppen
Qualifizierung für BR
Qualifizierung für PR
Qualifizierung für MAV
SBV-Seminare
JAV-Seminare
Erfolgreiche Arbeit in BR, PR und MAV
Arbeitsrecht
Arbeitszeit
Datenschutz und Digitalisierung
Tarifrecht
Wirtschaftliche Angelegenheiten
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Kommunikation und Konflikte
Wahlvorstände
ver.di-Fachbereiche
Fachtagungen

Seminar-Suche

Online-Anmeldung

Hinweise zum Seminarprogramm

Zur LBZ-Nord-Homepage






Studienreise
Athen! Leben und Arbeit im Griechenland in Zeiten einer drohenden Staatspleite

Die Bilanz der bisherigen Bemühungen einer Rettung Griechenlands mit den Mitteln einer harten Sparpolitik ist niederschmetternd und wird von der griechischen Bevölkerung weiter abgelehnt.

Den Menschen wurden weitere, erhebliche Einschnitte bei den Renten und Pensionen auferlegt; die öffentliche Daseinsvorsorge sowie der gesamte öffentliche Dienst muss mit immer weniger Beschäftigten auskommen. Insgesamt ist die Beschäftigung im Lande im zweistelligen Bereich zurückgegangen; mehr als die Hälfte der jungen Menschen ist ohne Arbeit und Perspektive.

Unter dem Druck der sogenannten „Institutionen“ wurden Privatisierungen, Sozialabbau und weiter Arbeitsmarktund Tarifvertragsreformen durchgesetzt. Inzwischen ist der Hafen von Piräus an chinesische Geldgeber und die 16 Regionalflughäfen des Landes an Fraport verkauft worden.

Doch immer mehr Menschen sind der Überzeugung, dass die Schuldentragfähigkeit des Landes primär durch stärkeres Wachstum und nicht durch möglichst hohe Haushaltsüberschüsse verbessert werden kann. Darum fordern sie auch einen Schuldenschnitt und eine Kehrtwende der EU-Politik und des IWF gegenüber Griechenland.

Wir wollen vor Ort mit Beschäftigten und aktiven Gewerkschafter/innen sowie mit Vertreter/innen der neuen Partei SYRIZA (Synaspismos Rizospastikis Aristeras, übersetzt „Koalition der radikalen Linken“), der neuen linken griechischen Partei mit sozialistischer Ausrichtung, ins Gespräch kommen und erfahren, wie sie mit den schwierigen Herausforderungen weiter umgehen wollen, welche Lösungsansätze sie vorschlagen und vor allem welche Visionen sie für Griechenland haben.

Wir wollen aber auch gemeinsam erörtern, was die Transnationalisierung der Unternehmen für die gewerkschaftlichen Strategien in Europa und Deutschland bedeutet. Mit diesem Bildungsurlaub wollen wir als Gewerkschaft den notwendigen direkten Austausch der Lohnabhängigen und Gewerkschaftsaktiven innerhalb der EU ausbauen.

   
N 012/18
Melden Sie sich online an
18.03.2018 - 24.03.2018
 Veranstalter: LBZ Nord

 Ort: Athen
Kosten:
Teilnahmebeschränkung:
Nur Bundesländer: Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein



Hinweise:
Es wird Deutsch/Griechisch übersetzt.

Zielgruppen:
iAN


Freistellungsgrundlage:
WBG S-H, BfG M-V


Zur Übersicht "Studienreisen"