Startseite

Seminar-Programm
Für Aktive
Kommunikation und Mitgliederorientierung
Geschichte und Zeitgeschehen
Studienreisen
Arbeitsrecht für Arbeitnehmer
Leuchtturm-Seminarreihe
Fachbereiche und Fachgruppen
Qualifizierung für BR
Qualifizierung für PR
Qualifizierung für MAV
SBV-Seminare
JAV-Seminare
Erfolgreiche Arbeit in BR, PR und MAV
Arbeitsrecht
Arbeitszeit
Datenschutz und Digitalisierung
Tarifrecht
Wirtschaftliche Angelegenheiten
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Kommunikation und Konflikte
Wahlvorstände
ver.di-Fachbereiche
Fachtagungen

Seminar-Suche

Online-Anmeldung

Hinweise zum Seminarprogramm

Zur LBZ-Nord-Homepage






Es geht auch ohne Zocken im Casino!

Wir haben die Alternativen!

In den letzten Jahren erleben wir immer wieder Wochen der Panik, der Schreckensbotschaften, der Crash-Szenarien und Horrormeldungen an den internationalen Finanzmärkten. Erst jubelten die Analysten über das Ende des Schuldenstreites in den USA, nun verzeichnen vor allen Dingen die riskanten Zockerpapiere dramatische Verluste – weil es angeblich an der Glaubwürdigkeit der Staatsregierungen mangelt, ihre Haushaltsführung in den Griff zu bekommen.

Das Konzert des Wehklagens wird begleitet von Analystenstimmen auf dem Niveau von Bauernkalendern. Denn in Wahrheit wissen die Fondsmanager, Analysten, Makler und Händler in den Tempeln des Casino-Kapitalismus nichts – außer vielleicht den Kontostand ihrer Spekulationen. Sie sind ständig überfordert, weil sie Zusammenhänge, Volkswirtschaften und Unternehmen analysieren, „die viel zu komplex sind, um jemals für Außenstehende durchschaubar zu sein“, bemerkt Georg von Wallwitz, selbst Fondsmanager, Philosoph und Mathematiker.

Wir wollen in diesem Seminar, auch für Laien nachvollziehbar, u.a. folgende Themenkomplexe näher beleuchten:
  • Rolle und Aufgabe von Staaten und Finanzwirtschaft
  • Ist die Finanzkrise eine Schuldenkrise der Staaten?
  • Sollbruchstellen einer nur an einzelwirtschaftlichen Interessen orientierten Gesellschaft
  • Sind „Märkte“ vor allem spekulationsgetrieben?
  • Welche Interessen haben Arbeitnehmer in diesem „Spiel“?
  • Alternative Lösungsansätze
   
N 073/1719.11.2017 - 24.11.2017
 Veranstalter: LBZ Nord

 Ort: ver.di-Bildungszentrum Undeloh
Dieses Seminar ist bereits vorbei
Kosten:
Teilnahmebeschränkung:
Nur Bundesländer: Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein



Hinweise:
Dieses Seminar ist das achte Modul der achtteiligen Leuchtturm-Seminarreihe, die wir in Kooperation mit der Bildungsstätte Undeloh und GPB veranstalten.

Zielgruppen:
PR, iAN, politisch interess. Kolleginnen und Kollegen, die aktiv in die Gewerkschaftsarbeit eingebunden sind


Freistellungsgrundlage:
46(7), SU, WBG S-H, BfG M-V


Zur Übersicht "Leuchtturm-Seminarreihe"