Startseite

Seminar-Programm
Für Aktive
Kommunikation und Mitgliederorientierung
Geschichte und Zeitgeschehen
Studienreisen
Arbeitsrecht für Arbeitnehmer
Leuchtturm-Seminarreihe
Fachbereiche und Fachgruppen
Qualifizierung für BR
Qualifizierung für PR
Qualifizierung für MAV
SBV-Seminare
JAV-Seminare
Erfolgreiche Arbeit in BR, PR und MAV
Arbeitsrecht
Arbeitszeit
Datenschutz und Digitalisierung
Tarifrecht
Wirtschaftliche Angelegenheiten
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Kommunikation und Konflikte
Wahlvorstände
ver.di-Fachbereiche
Fachtagungen

Seminar-Suche

Online-Anmeldung

Hinweise zum Seminarprogramm

Zur LBZ-Nord-Homepage






Schwerbehindertenrecht: Inklusionsbeauftragte des Arbeitgebers nach dem Bundesteilhabegesetz (BTHG)

Jede Arbeitgeberin und jeder Arbeitgeber hat nach § 181 SGB IX einen Beauftragten zu bestellen, der sie/ ihn in Angelegenheiten, die Menschen mit Schwerbehinderung betreffen, verantwortlich vertritt. Zielgruppen sind die Vertrauenspersonen schwerbehinderter Menschen aber auch Inklusionsbeauftragte, der Arbeitgeberin/Arbeitgeber nach § 181 SGB IX und Personalverantwortliche.

Seminarinhalte:

  • Behinderung nach der UN Behindertenrechtskonvention
  • SGB IX und das Bundesteilhabegesetz
  • Arbeitgeberbeauftragter und Verantwortlichkeit
  • Zusammenarbeit  mit den Interessenvertretungen und Ämtern
  • Inklusionsvereinbarung
  • Die Bestellung
  • Ordnungswidrigkeit und Bußgeld
  • Beauftragter und Betroffener
  • Haftung
  • Wer ist der Richtige?
  • Mitbestimmung
  • Zustimmungsverweigerung
  • Interessenkollision
  • Kündigung und Abberufung
  • Niederlegen des Amtes
  • Verfahrensrecht
  • Beschlussverfahren
   
Nord 171/1816.04.2018 - 16.04.2018
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 23568 Lübeck
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:



Hinweise:

Diese Veranstaltung wird mit 7 Stunden für die CDMP-Weiterbildung anerkannt (CDMP: Certified Disability Management Professional).



Zur Übersicht "Schwerbehindertenrecht"