| Datenschutz



Startseite

Seminar-Programm
Für Aktive
Kommunikation und Mitgliederorientierung
Digitale Bildung
Gesellschaftspolitik
Studienreisen
Für Frauen
Arbeitsrecht für Arbeitnehmer
Leuchtturm-Seminarreihe
Fachbereiche und Fachgruppen
Qualifizierung für BR
Qualifizierung für PR
Qualifizierung für die MAV
SBV-Seminare
JAV-Seminare
Vorsitzende, Stellvertretungen und Freigestellte
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Arbeitsrecht
Arbeitszeit
Erfolgreiche Arbeit in BR, PR und MAV
Tarifrecht
Personalentwicklung
Kommunikation und Konflikte
Digitalisierung und Datenschutz
Wirtschaftliche Angelegenheiten
ver.di-Fachbereiche
Fachtagungen
Intern

Seminar-Suche

Online-Anmeldung

Hinweise zum Seminarprogramm

Zur LBZ-Nord-Homepage






Die Nachwuchsakademie: Bildungsreihe für Betriebsräte der DPAG

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dieser bisher einzigartigen Seminarreihe für neugewählte und wiedergewählte Betriebsräte bei der Deutschen Post AG wollen wir versuchen, Dir neben den klassischen rechtlichen Grundlagen (BR 1- 4 und AR I +II) ein weiterreichendes Rüstzeug auf den Weg zu geben.

Der ver.di Fachbereich E „Postdienste, Spedition, Logistik“ arbeitet im gesamten Norden eng mit dem ver.di-Forum Nord zusammen. Diese Zusammenarbeit hat sich über Jahrzehnte bewährt. So haben wir gemeinsam im Vorfeld der Betriebsratswahlen genau diese neue Seminarreihe speziell für Kolleginnen und Kollegen konzipiert, die zukünftig mehr Verantwortung übernehmen wollen. Ziel ist es, Dich durch diese Qualifikation fit zu machen für die aktive Gestaltung, Veränderung und Verantwortung in der täglichen BR-Arbeit.

Neben dem betriebsverfassungsrechtlichen Wissen gehört natürlich auch ein gesellschaftspolitischer Aspekt in die Betriebsratsarbeit hinein. Hierzu bietet ver.di im Norden weitere Seminare an, die Du dem jeweiligen ver.di-Bildungsprogramm entnehmen kannst.

Nur mit gut ausgebildeten und geschulten Betriebsräten sind wir in der Lage, die Herausforderung des Post-Betriebs in den nächsten vier Jahren aktiv und zuverlässig zu gestalten.

Modul 1 (Auftaktseminar): Rolle und Selbstverständnis als Betriebsrat in der DPAG

In der fünftägigen Veranstaltung werdet Ihr Euch als Gruppe finden und kennenlernen, um in den folgenden Modulen Schritt für Schritt in die erfolgreiche Arbeit als Betriebsräte gemeinsam tief einzutauchen. Die gute Arbeit im Team ist dafür die Basis. Als Einstieg werden diese Themen bearbeitet:

  • Was mache ich hier eigentlich? Selbstverständnis als Betriebsrät*in und Gewerkschafter*in
  • Wer bin ich, und wenn ja wie viele? Meine Rolle als Betriebsrät*in bei der DPAG
  • Was treibt mich an? Wer treibt mich an?
  • Was wurde bei der DPAG bereits erkämpft und wie durchgesetzt? (kleine Historie)
  • Eine Frage der Haltung: Meine Rolle als Gewerkschafter*in bei der DPAG.
  • Jetzt weiß ich, was ich will – Bewusste Gestaltung der eigenen Rolle durch Nutzung und Entwicklung persönlicher Kernkompetenzen
  • Wie funktioniert Meinungsbildung / Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb und in der Gewerkschaft /Betriebsgruppe?
  • Die Methode der kollegialen Beratung als Instrument der Teamarbeit
  • Einstieg in die seminarübergreifende Projektarbeit: Stärke aufbauen im Betrieb als langfristige Projektarbeit

Modul 2: Planvoll ans Ziel – Projektmanagement

Um eigene Ziele in der betrieblichen Mitbestimmung und Gewerkschaftsarbeit zu erreichen, braucht es einen Plan. Gutes Projektmanagement kann hier helfen. Wir beschäftigen uns in diesem Seminar mit dem gesamten Prozess: von der Projektidee bis zum Projektabschluss; Management- und Realisierungsplanung; Projektabwicklung und Kontrolle.

Anwendung auf die Projektarbeit: Projekte planen und im Team bearbeiten, mit der Methode der kollegialen Beratung.

Modul 3: Gut organisiert in die Betriebsratsarbeit; MIT ZWISCHENSTOPP

Im dritten Modul der Seminarreihe bearbeiten wir in drei Tagen diese Themen:

  • Die Zügel in der Hand statt dem Wagen hinterher hecheln: Die Ziele des Betriebsrats setzen, kennen und verfolgen(Prozesssteuerung, Prozessmanagement)
  • Wissen ist die Basis: Bildungsmanagement im Betriebsrat
  • Alles unter einen Hut kriegen: Zeitmanagement und Büroorganisation
  • Gemeinsam sind wir stark: Das Team aufbauen und festigen
  • Anwendung auf die Projektarbeit: Das eigene Projekt und Team gut organisieren mit den erlernten Fähigkeiten

Zwischenstopp: Informeller Austauschabend der Teilnehmenden

Dieser Abend im Rahmen des Seminars bietet Euch Raum und Gelegenheit, in lockerer Runde das bisher Erlernte und Erreichte Revue passieren zu lassen, offene Fragen anzusprechen, Probleme und (Zwischen-)Erfolge in der Praxis zu besprechen und zu würdigen.

Modul 4: Wann sage ich es wem, und wie? – Soziale und kommunikative Kompetenz

Bei der Moderation, Beratung und Verhandlung sind sie gefordert. Aber auch bei der Betriebsversammlung oder der Arbeit in den Gremien und Ausschüssen. Für die Teamfähigkeit sind sie unerlässlich: Die „soft skills“ (soziale und kommunikative Kompetenzen). Ein intensives Training mit Videoauswertung zur Rapportfähigkeit (erkennen, wahrnehmen, beobachten) gehört ebenso zum Inhalt wie die Anwendung des 360º- Feedbacks als Methode der Reflexion und des win-win-Prinzips für kooperative Lösungen mit Gesprächspartnern.

Zusätzlich werden Kenntnisse der Transaktionsanalyse vermittelt.

Anwendung auf die Projektarbeit: Ansprache von potentiellen Aktiven und (Neu-)Mitgliedern.

Modul 5: Meine Rolle als „Führungskraft“

Unterschiedliche Meinungen unter einen Hut bekommen, verschiedene Arbeitsstile aufeinander abstimmen und Aufgaben richtig verteilen: Als Betriebsratsvorsitz und in anderen  Führungsrollen erlebt Ihr tagtäglich, dass es gar nicht so leicht ist, aus den Einzelkämpfer*innen im Gremium ein gutes Team zu machen. Aber wie geht das? Mit diesen Themen nähern wir uns der Antwort:

  • Führung und Rollenverteilung in der Betriebsratsarbeit
  • Einen eigenen Führungsstil entwickeln
  • Gute Teamarbeit im Gremium erreichen
  • Anwendung auf die Projektarbeit: Das neu aufgebaute Team im Betrieb strukturiert und demokratisch führen

Modul 6: Am Ende wird alles gut - Konfliktmanagement; MIT ZWISCHENSTOPP

Konflikte gehören zum Alltag im Betrieb und Unternehmen. Sie sinnvoll zu bearbeiten und zu lösen gehört zu den Kernaufgaben des Betriebsratsgremiums und insbesondere dessen Führungspersonen.

  • Unterschied zwischen Problem und Konflikt
  • Vertrauen und die eigene Glaubwürdigkeit sind die Basis: Konflikte erfolgreich moderieren, begleiten und (bestenfalls) lösen
  • Auf dem Weg zur Lösung:
    • Dialog in Konfliktsituationen
    • Konstruktiver und zielorientierter Umgang mit Konflikten
  • Belegschaft, Gremium, Führungsebene – unterschiedliche Konflikte
  • Öffentlichkeitsarbeit in Konfliktsituationen
  • Gespräche in schwierigen Situationen führen
  • Anwendung auf die Projektarbeit: Konflikte im Team bearbeiten oder Organisieren am Konflikt

Zwischenstopp: Informeller Austauschabend der Teilnehmenden

Dieser Abend im Rahmen des Seminars bietet Euch Raum und Gelegenheit, in lockerer Runde das bisher Erlernte und Erreichte Revue passieren zu lassen, offene Fragen anzusprechen, Probleme und (Zwischen-)Erfolge in der Praxis zu besprechen und zu würdigen.

Modul 7: Wie sag ich’s der Belegschaft? – Veränderungsprozesse kommunikativ begleiten

Umzug, Führungswechsel, Reorganisation, Einführung neuer Technik oder gar Auslagerung und Betriebsschließung wecken vielfältige Befürchtungen bei den Beschäftigten – häufig zurecht. Denn im betrieblichen Alltag wirken sich größere und kleinere Veränderungen auf Arbeitsinhalte, Qualifikationsanforderungen oder Arbeitsbedingungen der Beschäftigten aus. Der Arbeitsalltag der Betroffenen ändert sich oft massiv und sie sind entsprechend verunsichert. Wie Betriebsräte diesen Ängsten begegnen und Veränderungsprozesse neben der betrieblichen Mitbestimmung (Tarifverträge/Betriebsvereinbarungen, Regelungsabsprachen) auch kommunikativ begleiten kann, wird Inhalt dieses Seminarblocks sein.

Die Hebel benennen: Hinweis auf Indirekte Steuerung und interessierte Selbstgefährdung (der blinde Fleck).

Anwendung auf die Projektarbeit: Veränderungsprozesse als ver.diAktive mitgestalten im Austausch mit der Belegschaft.

Modul 8: Verhandeln ist wie Schachspielen – Verhandlungsführung in der BR-Arbeit; MIT ABSCHLUSSVERANSTALTUNG

Verhandlungen mit dem Arbeitgeber gehören zu den wichtigsten, aber auch zu den schwierigsten Aufgaben für die betriebliche Interessenvertretung. Zum Gelingen von zukünftigen Verhandlungen werden in diesem Seminar folgende Themen erörtert und ausprobiert:

  • Ziele entwickeln und formulieren
  • Strategie und Taktik
  • Verhandlung führen – Verhandlung neu denken
  • Verabredungen im Team entwickeln und einsetzen
  • Verhandlung als dialogischer Prozess
  • Wie gehe ich bei geschulten AG Vertreter*innen mit deren Strategien um?

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG

Zum Ende der Modulreihe wollen wir in einem feierlichen Rahmen der Nachwuchsakademie einen würdigen Abschluss geben. Wir schauen zurück auf Eure Erfolge, die Schwierigkeiten und wie sie überwunden werden konnten. Jede*r bekommt die Möglichkeit, das eigene Projekt, welches Ihr im Lauf der Modulreihe in der Praxis umsetzen habt, vorzustellen – mit allen Höhen und Tiefen. Wir wollen gemeinsam daraus lernen und gemeinsam in die Zukunft schauen: Wie geht es weiter mit Euren Projekten und mit Euch? Wie können die Teilnehmenden in Kontakt bleiben und weiter ihre Erfahrungen austauschen?

   
Nord 1009/2306.02.2023 - 08.02.2023
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 27374 Visselhövede
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:

Nord 1010/2308.05.2023 - 10.05.2023
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 21335 Lüneburg
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:

Nord 1011/2304.09.2023 - 06.09.2023
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 23795 Bad Segeberg
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:

Nord 1012/2306.11.2023 - 08.11.2023
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 27374 Visselhövede
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:

Nord 1000/2415.01.2024 - 17.01.2024
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 21335 Lüneburg
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:

Nord 1001/2411.03.2024 - 14.03.2024
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: 27374 Visselhövede
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:



Hinweise:

Die Anmeldung erfolgt für die gesamte Seminarreihe. Sie erhalten für jedes Seminar einzeln eine Anmeldebestätigung sowie, nach Besuch des jeweiligen Moduls, eine separate Rechnung je Termin.



Zur Übersicht "Seminare für die ver.di-Fachbereiche"