| Datenschutz



Startseite

Seminar-Programm
Für Aktive
Kommunikation und Mitgliederorientierung
Gesellschaftspolitik
Studienreisen
Leuchtturm-Seminarreihe
Fachbereiche und Fachgruppen
Qualifizierung für BR
Qualifizierung für PR
SBV-Seminare
JAV-Seminare
Vorsitzende, Stellvertretungen und Freigestellte
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Arbeitsrecht
Arbeitszeit
Erfolgreiche Arbeit in BR, PR und MAV
Tarifrecht
Personalentwicklung
Kommunikation und Konflikte
Digitalisierung und Datenschutz
Wirtschaftliche Angelegenheiten
Wahlvorstände
ver.di-Fachbereiche
Fachtagungen
Intern

Seminar-Suche

Online-Anmeldung

Hinweise zum Seminarprogramm

Zur LBZ-Nord-Homepage






Psychische Störungen und Erkrankungen am Arbeitsplatz – Grundlagen

Nach den neuesten Statistiken der Krankenkassen steigt die Rate der psychischen Störungen stetig und beträchtlich an! In diesem Seminar werden die Grundlagen über die wichtigsten psychischen Störungen vermittelt. Um psychisch erkrankte Kolleg*innen aktiv zu unterstützen, ist neben diesem Grundwissen auch die Fähigkeit, sich in die Situation der Betroffenen einzufühlen, erforderlich. Mit diesen besonderen Kompetenzen begegnet ihr erkrankten Kolleg*innen so, dass diese sich um die eigene Gesundwerdung kümmern können.

Informiert wird darüber, wie bei all diesen Störungen der Kontakt im BEM-Gespräch und auch geänderte gute Arbeitsbedingungen positiv wirken können. Somit kann die Situation für Betroffene durch Wissen der Beteiligten zum Teil erheblich verbessert werden. Das Seminar richtet sich an betriebliche Akteur*innen, die noch keine vertieften Kenntnisse zu diesen Themen haben.

Themenschwerpunkte:

  • Grundlagen zu Symptomatiken und Besonderheiten von psychischen Störungen
  • Depressionen
  • Bipolare Störung
  • Borderline-Syndrom
  • Zwangsstörungen
  • Angststörungen
  • Suchtmittelgebrauch

Was brauchen psychisch Erkrankte?

Es bedarf Verständnis für individuelle Unterschiede, denn jeder Mensch und jede Erkrankung ist anders. Klarheit und Stabilität sind elementare Bedingungen für die Betroffenen. Welche Rahmenbedingungen braucht es für diese Voraussetzungen?

  • Gestaltung und Durchführung von BEM-Gesprächen mit Kolleg*innen, die unter psychischen Störungen oder Erkrankungen leiden
  • Rechtliche Grundlagen nach § 167 Abs.2 SGB IX
  • Strukturierter Ablauf
  • Wie komme ich in guten Kontakt mit den Betroffenen?
  • Was spreche ich im BEM-Gespräch an und wie spreche ich es an?
  • Umgang mit schwierigen Situationen oder besonderen emotionalen Zuständen wie z.B. Angst oder Wut
  • Achtsamkeit üben: sich in Gesprächen gut abgrenzen
   
Nord 358/2423.09.2024 - 25.09.2024
 Veranstalter: ver.di-Forum Nord

 Ort: Schleswig
Anmeldung auf der Internet-Seite des Veranstalters
Kosten:



Hinweise:

Referent: Torsten Gottschall, Dipl. Sozialpädagoge/Berater, Mobbingnetzwerk Nord

Diese Veranstaltung wird mit 14 Stunden für die CDMP-Weiterbildung anerkannt (CDMP: Certified Disability Management Professional).



Zur Übersicht "Betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz"